Felsenmeer in Flammen 2010

Licht-, Feuer- und Laser-Show an diesem Samstag.
Thema der Inszenierung: Eine Reise durch die Zeit
Lautertal, 22. September 2010. Das Naturdenkmal Felsenmeer im Lautertal verwandelt sich diesen Samstag (25.09.2010) ab 20 Uhr in eine Bühne der ganz besonderen Art. Die Licht- und Toninszenierung Felsenmeer in
Flammen wartet in diesem siebten Jahr auf mit mehr als 150 modernen Scheinwerfern, einer Laseranlage der neuesten Generation, Feuerartisten und Pyro-Effekten. Ein spektakuläres Gesamterlebnis, das die Besucher auf
eine Reise durch die Zeit entführen wird: vom Urknall bis in die Zukunft.
Persönliches Jahreshighlight

Der Lichtdesigner Tobias Rohatsch von Young Dimension Eventtechnik hatte vor sieben Jahren gemeinsam mit der Bürgerstiftung Lautertal die Idee, das Felsenmeer mit Scheinwerfern zu inszenieren. Seitdem erfreut sich
die Veranstaltung jährlich wachsender Beliebtheit bei Besuchern aus der gesamten Rhein-Main-Neckar-Region. „Felsenmeer in Flammen ist mein persönliches Jahreshighlight. Hier kann ich mit Branchenpartnern neue
Ideen umsetzen. Es ist wie ein Kreativ-Workshop mit guten Freunden in einer herrlichen Kulisse“, betont Tobias Rohatsch, der mit seiner Firma unter anderem seit Jahren den bekannten Schauspieler Walter Renneisen als
Techniker begleitet oder die Logistik und Sponsorenpräsentation bei Großevents wie dem Frankfurt Marathon verantwortet.
Show hat über 500 einzelne Programmierungsschritte

Sein Bruder, Christian Rohatsch, der als Technischer Leiter bei verschiedensten Eventproduktionen im In- und Ausland arbeitet, bedient als so genannter Light-Operator das Lichtpult am Felsenmeer und erklärt: „Die
Inszenierung wird von uns am Computer komplett vorprogrammiert und vor Ort lediglich optimiert. Die 20-minütige Show besteht aus über 500 einzelnen Schritten, die musiksynchron abgespielt werden.“. „Bei dieser
großangelegten Inszenierung gehen wir aber gleichzeitig sehr schonend mit unseren Ressourcen um“, ergänzt Tobias, „Das Naturdenkmal wird durch unsere Aufbauten in keiner Weise beeinträchtigt. Wir benötigen für die
Beleuchtung weniger Strom als die Essens- und Getränkestände auf dem Festplatz.“

Feuerkünstler und Musiker inmitten der Felsen

Erstmals wird die Inszenierung in diesem Jahr durch Live-Künstler ergänzt. Mehrere Feuerartisten werden inmitten der Felsen spielen und so für weitere spektakuläre optische Effekte sorgen. „Die gemeinsamen Überlegungen, wie wir Feuer in die Inszenierungen einbinden können, begannen schon vor einigen Monaten“, erläutert Petra Quednau, Inhaberin des 2002 gegründeten Project PQ aus dem rheinhessischen Köngernheim, „Das Spannungsfeld zwischen echten Flammen und künstlichem Licht wird den besonderen Reiz für die Zuschauer ausmachen.“ Die Crew aus Tänzern und Feuerartisten, die weltweit für Shows und Corporate Events gebucht wird, freut sich schon sehr auf den Auftritt im Felsenmeer und zählt diese zu ihren anderen Showhighlights des Jahres dazu wie zum Beispiel das mehrtägige Projekt „Feuergarten“ während der Luminale in Frankfurt oder die Eröffnung derGay Games mit 24 Feuerkünstlern im Kölner Rheinenergiestadion vor über 25.000 Zuschauern. Direkt im Anschluss an die erste Show wird sich die Sängerin und Songwriterin Ina Boo aus Bruchsal inmitten der Felsenlandschaft mit ihrer Gitarre und ihrer großartigen Stimme in die Herzen der Zuhörer singen.

Die 20-minütige Zeitreise wird dreimal am Abend gezeigt: Um 20.00 Uhr, 21.30 Uhr und um 23.00 Uhr.

weitere Infos auf www.felsenmeerinflammen.de

Werbeanzeigen

Eine Antwort auf „Felsenmeer in Flammen 2010

Schreibe eine Antwort zu tina eller Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s