Von der Idee bis zur fertigen Show

Im Dezember waren war die Company bis zum 24.12 komplett ausgebucht. Die Firma Weleda wünschte sich eine Schwarzlicht und Lichtinszenierung zu ihrer Firmengeschichte. Die Show präsentierten wir im dann in Basel und Schwäbisch-Gmünd. Da gab es viel zu tun: Nachdem das Konzept angenommen wurde machten wir uns an den Bau der Requisiten. Im hauseigenen Atelier fertigte die Künstlerin Usch Quednau die benötigten Teile für die Show an. Zeitgleich koordinierte Petra Quednau die Probentermine, suchte die Musik und choreografierte die komplette Show. Und manchmal geht nicht alles direkt glatt: Für einen Anzug einer Tänzerin eignete sich der bestellte Stoff nicht sonderlich für die UV Farben, so das ein zweiter Anzug angefertigt werden musste. Auch das programmieren der Pixel Poi erwieß sich als schwierig, da Petra das erste mal mit einer neuen Firma arbeitete. Doch dann hat doch alles pünktlich zur Show funktioniert und der Kunde war begeistert. Wie die fertige Show aussieht sieht man in diesem Trailer:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s